Was ist Stunk?

STUNK ist die Alternative zum Sitzungskarneval!

Zwar passen beim STUNK auch nur fünf Leute auf eine Bierbank, aber statt Schunkeln und Stippeföttche bekommen sie knallhartes Kabarett – mit gnadenlosen Pointen, unvergleichlichen Parodien, einer fantastischen Band und immer auch ein bisschen gemein. 

Seit 1995 begeistert der STUNK in Neuss und Düsseldorf jährlich bei über 24 Vorstellungen etwa 8.000 kostümierte und unkostümierte Zuschauer. Acht Darsteller, sechs Musiker, drei Autoren und ein eingespieltes Team hinter den Kulissen sorgen dafür, dass der Saal kocht. Und nach der zehnten Zugabe wird vielleicht doch noch geschunkelt.... 

Das ist Stunk für Teammitglieder:

Das schreibt die Presse über uns:

 

"Die 18. Stunk-Sitzung im Zakk beleuchtet die Gegebenheiten der großen und kleinen Welt mit analytischem Blick, bitterbösem Humor, scharfsinnig und scharfzüngig." RP, 16.02.17

"Das Stunk-Ensemble landet mit seiner scharfzüngigen Mischung aus lustiger Persiflage, bissigen Pointen und intelligentem Witz wieder jede Menge Volltreffer, die das Publikum mit Beifall honorierte." WZ, 12.02.17

"Hinterhältig, makaber und herzerfrischend zugleich. Politische Unkorrektheit und heiter dargebotenes Liedgut." NRZ, 12.02.17

„Der Stunk des Theaters am Schlachthof ist jedes Jahr wieder ein einziges, wunderbares, buntes Überraschungsei. Mit den Kabarettisten Martin Maier-Bode (auch Regie) und Jens Neutag sind als Autoren natürlich zwei Fachleute dabei. Sängerin Sabine Wiegang steuert kiebige Texte für angesagte Chartsongs bei, und das Ensemble mit ihr, mit Harry Heib, Jens Kipper, Franziska Lehmann, Dennis Prang, Carolin Stähler und Jens Spörckmann ist dermaßen gut aufgelegt, dass selbst kleine Versprecher zu Gags werden. (...) Herrlich. Alles.“ NGZ, 08.01.16
„Saßen früher eher die Karnevalsverweigerer in den Reihen des Zakk ist das Publikum mittlerweile bunt kostümiert. Aber es sind Narren, die den spitzen Humor und die intelligenten Pointen des Ensembles lieben. So wird gesungen, geschunkelt und gebützt, aber nur ein bisschen. Eine Gegenveranstaltung ist Stunk weiterhin.“ WZ 27.01.16 
„Schlag auf Schlag kommen die Pointen, prasseln satirische Kabinettstückchen nieder, die mal Bundes-, mal lokale Politik auf die Schippe nehmen. Diese Mischung ist es denn auch, die die Stunk-Sitzung zum wiederholten Mal auszeichnet und den Zuschauer mit kleinen (Nadel-)Einstichen, aber auch gut unterhalten entlässt.“ NGZ 2013 
„Eine alternative Sitzung, die längst zur Institution im Düsseldorfer Karneval geworden ist. Kein Wunder, dass das Publikum am Ende vier Zugaben verlangt.“ WZ Düsseldorf 2012